DER URSRPRUNG
UNSERES LICHTS.

“Made in Italy“ – tief verwurzelt seit 70 Jahren.

Die Wurzeln von A.A.G. Stucchi liegen in der hochspezialisierten Traditon italienischer Fertigungsqualität, und ihnen verdanken wir unsere herausragende Marktposition.
Mit den Jahren sind unsere Produkte „Made in Italy“zur Verköperung starker Ideen und Konzepte geworden, die spezifischen Herausforderungen begegnen können. Unser Ziel ist es, zu wachsen und uns auch in den entferntesten Märkten rund um den Globus zu behaupten. Auf diese Tradition, der wir uns seit 70 Jahren verpflichtet fühlen, sind wir stolz.

Italien und – in unserem Fall – die Provinz von Lecco waren von den Bomben des Zweiten Weltkriegs stark zerstört worden.
Alles wurde gebraucht, vor allem neue Ideen.
In genau diesem Jahr wurde Electra gegründet: Grundlage der industriellen Erfolgsgeschichte von A.A.G. Stucchi.

Electra wird offizell zu A.A.G. Stucchi, gegründet von Aristide, Arturo und Giuseppe Stucchi.

Von Beginn an legt das Unternehmen großen Wert auf Qualität. Erste Produkte werden mit Qualitätszertifikaten versehen.

Achille Castiglioni gewinnt den “Compasso d’oro” mit seiner berühmten Lampe Luminator.
Die italienische Wirtschaft steht am Beginn ihres Booms. Auch A.A.G. Stucchi expandiert.
Der erste Halter für T5-Leuchtstofflampen wird vorgestellt.

Der erste Halter für T5-Leuchtstofflampen wird vorgestellt.

A.A.G. Stucchi führt ein eigenes Heimarbeitssystem ein und beschäftigt eine
große Zahl von Familien. Diese Entscheidung hat starken Einfluss auf die Region,
in deren Alltagsleben A.A.G. Stucchi ein fester Bezugspunkt wird.

Die Jahre des Booms sind da. Millionen von Italienern träumen vom “Bella Vita”.
In diesem Jahr wird die erste Lampenfassung mit Befestigungsautomatik produziert

Stil und Funktionalität verschmelzen zu einem neuen Qualitätskonzept, das über seine Zeit hinausweist. A.A.G. Stucchi führt die ersten Qualitätskontrollmaßnahmen ein.

Die Technologie macht einen weiteren Schritt nach vorn: Im Unternehmen wird die
erste automatische Montagemaschine für Lampenfassungen eingeführt.

In den schillernden 80er Jahren entwickelt das Lichtdesign neue Formen und Innovationen.
Die erste Klemmleiste speziell für Beleuchtungskörper wird entworfen.

A.A.G. Stucch führt standardisierte Protokolle zur Qualitätssicherung seiner industriellen Prozesse ein.
Das Unternehmen adaptiert ein ISO 9002 – zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.

Ein bedeutendes Jahr für das Unternehmen und seine Expansion jenseits Italiens:
Die erste Auslandsfiliale wird in Frankreich gegründet.

Die Produktion steigt und ein neuer Firmensitz wird benötigt: moderner und funktionaler.
Die neue Anlage, nach wie vor in Olginate, steht auf einem 45.000 m2 großen Gelände und verfügt über eine Produktionskapazität von 1 Milllion automatisch montierten Teilen täglich.

TIm neuen Jahrtausend entwickelt das Unternehmen eine globalere Perspektive,
ohne dabei die Verantwortung für die Region, in der es tätig ist, aus dem Blick zu verlieren.

Die Jahre sind geprägt von globalen Veränderungen; die vielversprechendsten
Geschäftsmöglichkeiten liegen in Übersee.
A.A.G. Stucchi eröffnet eine Handelsfiliale in Nordamerika

Neue Herausforderungen, neue Ideen und eine steigende Produktion führen zu der Entscheidung, ein neues, automatisches Warenlager zu bauen: ein Juwel der
Lagertechnik mit einer Kapazität von 13.000 Euro-Paletten.

Die Nachfrage am Markt weist nach Osten. Die Gründung der ersten Handelsfiliale
im Fernen Osten wird unverzichtbar.

Der Faktor Ökologie erlangt einen immer höheren Stellenwert und A.A.G. Stucchi
entwickelt die Strategie des “SmartChoice”.
Unter anderem wird eine Auswahl transparenter Fassungen vorgestellt, deren
raffiniertes Design die Leuchtkraft aufwertet und so ökologische (durch den Verzicht auf Farbzusätze), technische und ökonomische Aspekte vereint.

Die LED-Technologie eröffnet neue Möglichkeiten am Markt. Das Unternehmen
reagiert mit dem ersten LED-Modulhalter.
Stil und Funktionalität verbinden sich zu einem neuen Konzept.

A.A.G. Stucchi wird in den Vorstand der “ZHAGA” gewählt, ein internationales
Konsortium von Unternehmen der Beleuchtungsindustrie zur Förderung der
Standardisierung von Schnittstellen für LED-Module und ihrer Austauschbarkeit. Ein
Marktführer beweist Stärke, wenn er sichere Wege nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere ebnet.

7100 Der LED-Modulhalter 7100 erhält weltweit als erster LED-Modulhalter das offizielle Zertifkat und Markenzeichen des Konsortiums.

Der LED-Markt wächst, und das Unternehmen erweitert seine Produktpalette um eine neue Serie von Haltern für Chip on Board (COB) LED-Module.

UNSERE COOKIE-POLICY

x

Wer auf unseren Webseiten navigiert, stimmt dem Gebrauch von Cookies entsprechend unserer Cookie-Policy zu.